16.03.2017 - Junge Musiker präsentieren Boogie, Blues und Jazz im Kreishaus

Nr. 038 / Rhein-Lahn-Kreis. Erst wenige Monate ist es her, dass der gerade mal 21-jährige Pianist Luca Sestak das Publikum beim Lahnsteiner Bluesfestival 2016 zu Begeisterungsstürmen hinriss. Nun ist er erneut zu Gast in unserer Region! Der Kulturkreis Rhein-Lahn ist hocherfreut, dass es gelungen ist, den jungen Mann samt seinem kongenialen Partner Johannes Niklas (Schlagzeug) am Samstag, 25. März 2017, für das alljährliche „Frühlingskonzert im Kreishaus“ zu verpflichten. Da wird sich sicherlich nicht nur der altehrwürdige Steinway-Flügel im großen Sitzungssaal freuen, dass endlich wieder jemand in seine Tasten greift, bei dem wirklich „die Post abgeht“. Denn tatsächlich: Immer wieder ist das Kreishaus im Abstand von einigen Jahren ein Ort, an dem nicht nur Klassik erklingt, sondern auch Boogie-Woogie, Blues und Jazz auf höchstem Niveau und äußerst unterhaltsame Art präsentiert werden. Unvergessen sind beispielswiese die Konzerte von Chris Rannenberg und Doug Jay im Jahr 2005 und des Horst Bergmeyer-Duos im Jahr 2011.

Luca Sestak (geb. 1995) ist ein würdiger Erbe der großen deutschen Boogie-Pianisten wie Vince Weber, Axel Zwingenberger oder eben Chris Rannenberg. Schon mit elf Jahren veröffentlichte er seine ersten Stücke im Internet mit großem Erfolg, zahlreiche Auftritte bei Festivals und Konzerten im In- und Ausland folgten. Im November 2010 erschien sein erstes Album „Lost In Boogie", ein Jahr später nahm Luca mit 16 Jahren bereits am größten Boogie-Woogie-Festival der Welt in Laroquebrou (Frankreich) teil. Heute umfasst Lucas Programm einen Großteil an Eigenkompositionen und Interpretationen, in denen er seinen unverkennbaren Stil zum Ausdruck bringt. In diesen lässt er die verschiedensten Musikrichtungen, von Blues und Boogie über Jazz und Funk bis hin zu Pop, Rock und Klassik einfließen.

Johannes Niklas (geb. 1997) spielt seit seinem fünften Lebensjahr Schlagzeug, und ist trotz seines jungen Alters bereits ein gefragter Drummer, der bereits bei vielen namhaften Projekten und Konzerten im musikalischen Einsatz war.

Das „Frühlingskonzert im Kreishaus“ mit dem Luca-Sestak-Duo findet am Samstag, 25. März 2017, im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, um 20 Uhr statt. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Einlass ist um 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Adam, Römerstraße 51, 56130 Bad Ems, in der Buchhandlung Meckel, Römerstraße 59, 56130 Bad Ems sowie an der Information des Kreishauses. Weitere Informationen und Reservierungen unter Tel.: 02603/972-177. Restkarten an der Abendkasse.

Luca Sestak (links) und Johannes Niklas spielen im Kreishaus.
Bildunterzeile:

Luca Sestak (rechts) und Johannes Niklas werden das Kreishaus mit Blues, Jazz und Boogie zum Schwingen bringen.

1 -2
24.03.2017 - Lahnradweg: Planfeststellungsverfahren beantragt
Die Kreisverwaltung hat beim Landesbetrieb Mobilität die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens für den Radefernweg Lahn im Abschnitt zwischen Laurenburg und Geilnau beantragt. Landrat Frank Puchtler hat jetzt den Antrag beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz in Koblenz eingereicht. Ziel ist es, in absehbarer Zeit Baurecht zu schaffen, so dass die letzte große Lücke im Lahntalradweg geschlossen werden kann.» mehr...
24.03.2017 - Videoreihe der WFG wirbt für den Bildungsstandort Rhein-Lahn
„Bildung vor Ort“ ist der Titel einer neuen Videoreihe der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn (WFG). Die Zukunftsfähigkeit der ländlichen Region hängt auch von ihren Angeboten der Bildung, der Aus- und Weiterbildung ab. WFG-Vorsitzender Landrat Frank Puchtler sieht in ortsnahen Bildungsmöglichkeiten eine Grundvoraussetzung, um junge Menschen in der Kreisregion zu halten: „Sie sind die Talente von morgen, die den Fachkräftebedarf der heimischen Wirtschaft decken und unseren Rhein-Lahn-Kreis nachhaltig fortentwickeln“, so der Kreischef.» mehr...
24.03.2017 - Land fördert Mittagsverpflegung an Ganztagsschulen
Mit fast 7000 Euro fördert das rheinland-pfälzische Bildungsministerium die Mittagsverpflegung von Ganztagsschülerinnen und -schülern aus sozial bedürftigen Familien im Rhein-Lahn-Kreis. Dies teilte die Aufsichts- und Dienstleistungsleistungsdirektion Trier jetzt in einem Schreiben an die Kreisverwaltung mit. Die Landeszuwendung gilt für das Schuljahr 2016/17 und umfasst sämtliche Ganztagsschulen im Kreis.» mehr...
24.03.2017 - Sieben Dörfer machen beim Wettbewerb mit
Beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017 nehmen aus dem Rhein-Lahn-Kreis vier Gemeinden in der Sonderklasse und drei Gemeinden in der Hauptklasse teil. Dies hat Landrat Frank Puchter jetzt der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier mitgeteilt. In der Sonderklasse sind dies: Obernhof (VG Nassau), Dausenau (VG Bad Ems), Filsen (VG Loreley) und Oelsberg (VG Nastätten), in der Hauptklasse sind es: Miellen (VG Bad Ems), Attenhausen (VG Nassau) und Kestert (VG Loreley). » mehr...
24.03.2017 - Straßenbauarbeiten am Abfallwirtschaftszentrum
Aufgrund von Baumaßnahmen auf der Bundesstraße B 260 zwischen Nassau und Singhofen ist das Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) am Samstag, 22. April 2017, nur aus Richtung Singhofen anfahrbar. Am Samstag, den 29. April 2017, ist das AWZ wegen Straßenbauarbeiten im Bereich der Zufahrt beidseitig nicht anfahrbar und der Kleinanlieferbereich bleibt geschlossen. » mehr...
24.03.2017 - KATWARN-Probealarm am 3. April
Achtung Probealarm: Am Montag, 3. April 2017, wird das Referat Brand- und Katastrophenschutz der Kreisverwaltung eine Probealarmierung mit dem Katastrophenwarnsystem KATWARN auslösen. Beginn ist um 11 Uhr, nach etwa einer Stunde soll entwarnt werden. Die Kreisverwaltung bittet um Beachtung! » mehr...
24.03.2017 - Regierungspräsident Dr. Ullrich zu Gast im Kreishaus
Regierungspräsident Dr. Ullrich zu Gast im Kreishaus
erzlich willkommen hieß Landrat Frank Puchtler jetzt einen besonderen Gast aus dem Nachbarland Hessen, den Regierungspräsidenten des Regierungspräsidiums Gießen, Dr. Christoph Ullrich. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die vielen Gemeinsamkeiten der beiden „Nachbarn“, die ja im Bereich Limburg/Diez und Aar direkt aneinander grenzen. Auch der weitere Ausbau der Zusammenarbeit im Interesse der Menschen beidseits der „Grenze“ wurde angesprochen. » mehr...
16.03.2017 - K103: Weiteres Vorgehen miteinander abgestimmt
Das weitere Vorgehen bei der notwendigen Sanierung des Bornhofer Bachs in Kamp-Bornhofen wurde am gestrigen Montag in einem Gespräch im Kreishaus in Bad Ems abgestimmt und festgelegt. Die Vertreter der Ortsgemeinde, der Verbandsgemeinde, der Kreisverwaltung, des Bistums Limburg und des Landesbetriebs Mobilität sowie die beauftragten Fachplaner haben bei dieser, von Landrat Frank Puchtler initiierten Projektbesprechung ihre jeweiligen Planungen vorgestellt und die zeitliche Abfolge der verschiedenen Maßnahmen abgestimmt.» mehr...
14.03.2017 - Neues Programmheft der Kreisvolkshochschule erschienen
Neues Programmheft der Kreisvolkshochschule erschienen
Jeder weiß es: Bildung ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je! Genau dies ist auch der Grundgedanke der Kreisvolkshochschule Rhein-Lahn, die zwar aus dem Kreishaus „gesteuert“ wird, ihre vielfältigen Seminare, Kurse, Vorträge und Workshops flächendeckend im gesamten Rhein-Lahn-Kreis anbietet. Ein Blick in das Programm Frühling/Sommer 2017 bestätigt dies einmal mehr auf eindrucksvolle Weise.» mehr...