10.03.2017 - Neues Programm zur Qualifizierung von Senioren

Nr. 059  / Rhein-Lahn-Kreis. Fünf Bürgerinnen und Bürger aus dem Rhein-Lahn-Kreis können an dem Qualifizierungsangebot SeniorTRAINERin Rheinland-Pfalz teilnehmen. Darauf macht das Seniorenbüro „Die Brücke“ des Rhein-Lahn-Kreises jetzt aufmerksam. Ziel des Programms ist, dass ältere Menschen ihre Kompetenzen ehrenamtlich in einem selbst gewählten Bereich einbringen und so ihr vielfältiges Erfahrungswissen aus den unterschiedlichen Lebenskontexten an andere weitergeben.

Im Rhein-Lahn-Kreis ist das Seniorenbüro „Die Brücke“ seit zehn Jahren die Anlaufstelle im Rhein-Lahn-Kreis. Das Qualifizierungsprogramm erfolgt in Kooperation mit der Seniorenleitstelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises und dem Mehrgenerationenhaus Mittendrin/Diakonisches Werk Altenkirchen. Uschi Rustler vom Seniorenbüro „Die Brücke“ wird gemeinsam mit Monika Meinhardt von der Seniorenleitstelle des Westerwaldkreises werden als Referentin für die Ausbildung zuständig sein.

Das Seminar findet am 22./ 23. August, am 19./ 20. September und am 10./11. Oktober 2017 in Dernbach bei Montabaur (ohne Übernachtung) statt. Erforderlich ist eine Teilnahme an allen Terminen. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fallen keine Kosten für das Seminar, Verpflegung und Anreise an, da die Ausbildung vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Rheinland-Pfalz, Landesleitstelle „Älter werden in Rheinland-Pfalz, gefördert wird.

Themen der Seminarreihe sind: Entwicklung und Orientierung im freiwilligen Engagement, Gruppen moderieren, von der Idee zur Aktion durch Projektarbeit, Präsentationsmethoden, Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt, Methoden für aktive Gruppen, kollegiale Beratung und neue Ehrenamtliche ansprechen. Später werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Zusammenarbeit mit der Ansprechpartnerin Uschi Rustler in die angestrebten Aufgabenfelder vermittelt und begleitet. Es wird erwartet, dass sich die künftigen SeniorTRAINERinnen nach Abschluss der Qualifizierung weiter einbringen und  an weiteren Fortbildungen teilnehmen. Nach der Teilnahme erhalten die SeniorTRAINERInnen ein Zertifikat des Bildungsträgers und eine Urkunde des Landes.

Wer offen ist, etwas Neues zu lernen, seine bisherigen Erfahrungen im Zusammenhang mit freiwilligem Engagement zu sehen, sich auf einen Prozess mit einer Gruppe einzulassen, neugierig ist auf andere Menschen und Freude daran hat, in der Region „vor Ort“ etwas in Gang zu bringen und zu bewegen, kann sich beim Seniorenbüro „Die Brücke“, Uschi Rustler, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, E-Mail: uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de, Tel.: 02603/972-336, anmelden. Initiativen, Vereine, Verbände und Organisationen können geeignete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Teilnahme am Qualifizierungsprogramm benennen.

1 -2
18.08.2017 - Rhein-Lahn-Wirtschaftsforum widmet sich der Energieeffizienz
Die Megatrends wie Klimawandel, Energietransformation, Digitalisierung ändern unser Leben unaufhaltsam. Für die zukunftssichere Unternehmensplanung sollten diese Entwicklungen mit berücksichtigt werden. Die Umsetzung von Effizienzsteigerungsmaßnahmen bedeutet Weichen für die Zukunft stellen. In fast jedem Betrieb schlummern große Einsparpotenziale. Werden sinnvolle Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt, sind Einsparungen sogar im zweistelligen Bereich möglich.» mehr...
18.08.2017 - „Rhein-Lahn von oben“: Beliebte Videoreihe wird fortgesetzt
„Rhein-Lahn von oben“: Beliebte Videoreihe wird fortgesetzt
Freunde atemberaubender Luftaufnahmen dürfen sich freuen: „Rhein-Lahn von oben“ geht in die nächste Runde. Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn setzt die im Januar gestartete Videoserie mit einer zweiten Staffel fort.» mehr...
18.08.2017 - Energiewende im Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn erleben
Erneut beteiligt sich die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft an der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“. Daher lädt der technische Werkleiter Günter Müller am Freitag, 8. September 2017, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ins Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn an der B 260 bei Singhofen ein. Müller: „Die Bürgerinnen und Bürger können hier sehen, wie hier die Abfälle professionell aufbereitet werden: Wertstoffe werden zu Recycling-Produkten: Biomasse und heizwertreiche Abfälle zum Ersatz für Heizöl und Erdgas."» mehr...
18.08.2017 - Ausstellung „Herz verschenken“ widmet sich dem Thema Organtransplantation
Die Ausstellung „Herz verschenken“ der „Initiative Organspende Rheinland-Pfalz“ wird ab dem kommenden Freitag, 25. August 2017, im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises zu sehen sein. Auf Initiative von Marielle Höhn vom Verband „Lebertransplantierte Deutschland e.V.“ hat sich Landrat Frank Puchtler des wichtigen Themas Organtransplantation angenommen und die Wanderausstellung in den Rhein-Lahn-Kreis geholt. » mehr...
15.08.2017 - Im Rhein-Lahn-Kreis sollen mehr Sportabzeichen erworben werden
Im Rhein-Lahn-Kreis sollen mehr Sportabzeichen erworben werden
Der Sportabzeichen-Zug des Sportbundes Rheinland mit den regionalen Sparkassen gewinnt weiter an Fahrt. Nun ist auch die Nassauische Sparkasse (Naspa) eine Kooperation mit dem Sportbund Rheinland für den Sportkreis Rhein-Lahn eingegangen.» mehr...
10.08.2017 - Ideen für die Heimat wurden belohnt
Ideen für die Heimat wurden belohnt
Im Frühjahr hatten Landrat Frank Puchtler und die Nassauische Sparkasse einen neuen Wettbewerb ausgelobt: Gesucht wurden „Ideen für unsere Heimat“. Projekte von Bürgern, Unternehmen, Verbandsgemeinden, Ortsgemeinden, Vereinen, Kirchen, Verbänden und anderen gesellschaftlichen Vereinigungen, die ihren Sitz im Rhein-Lahn-Kreis haben, die zur Stärkung der Region Rhein-Lahn beitragen, sollten belohnt und gefördert werden. Jetzt stehen die Sieger fest.» mehr...
10.08.2017 - Die Abfallgebühr ist am 1. September fällig
Am 1. September 2017 ist die zweite Rate der Abfallgebühr fällig, darauf macht die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft aufmerksam. Wer ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt hat, muss sich um nichts kümmern.» mehr...
10.08.2017 - Große Resonanz auf Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft
Große Resonanz auf Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft
Mit dieser Resonanz haben die Verantwortlichen nicht gerechnet: Sage und schreibe 670 Rückmeldungen sind auf die Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft bei den Haushalten im Rhein-Lahn-Kreis eingegangen. Hintergrund war, dass der Eigenbetrieb wissen wollte, ob und wie das Abfall-Info des Rhein-Lahn-Kreises „re:tour“ weiter optimiert werden sollte. So wurde z.B. gefragt, ob die Bürgerinnen und Bürgern das Abfall-Info regelmäßig nutzen oder ob der Abfallkalender noch gebraucht wird » mehr...
10.08.2017 - Senioren wandern am 30. August rund um Patersberg
Zu einer Wanderung rund um Patersberg lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 30. August 2017, um 10 Uhr ein. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz „Dreiburgenblick“ vor dem so genannten „Kosmotel“ in Patersberg.» mehr...