15.08.2017 - Im Rhein-Lahn-Kreis sollen mehr Sportabzeichen erworben werden

Die Naspa als Sparkasse des Rhein-Lahn-Kreises ist beim Sportabzeichen mit im Boot

Nr. 188 – 15. August 2017 / Rhein-Lahn-Kreis. Der Sportabzeichen-Zug des Sportbundes Rheinland mit den regionalen Sparkassen gewinnt weiter an Fahrt. Nun ist auch die Nassauische Sparkasse (Naspa) eine Kooperation mit dem Sportbund Rheinland für den Sportkreis Rhein-Lahn eingegangen.

Damit bestehen derzeit mit vier Sparkassen in fünf Sportkreisen entsprechende Vereinbarungen (siehe "Im Detail"). Diese ermöglichen es unter anderem, dass der Sportbund Rheinland (SBR) in den betreffenden Kreisen wieder einen Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen durchführen kann. Außerdem werden die Vereine mit den meisten Sportabzeichen auf Kreisebene finanziell belohnt.

SBR-Präsidentin Monika Sauer, der Sportkreisvorsitzende des Sportkreises Rhein-Lahn, Jürgen Gemmer sowie Landrat Frank Puchtler und Naspa-Vorstand Michael Baumann, begrüßten im Kreishaus Bad Ems das Zustandekommen der Kooperation. „Wir sind hier in einem ländlich strukturierten Kreis, in dem Sportvereine für die Sportversorgung der Menschen eine große Rolle spielen“, sagte Michael Baumann. Anliegen der Naspa sei es traditionell, den Breitensport zu fördern. Das Sportabzeichen sei dabei ein weiterer wichtiger Baustein.

Landrat Frank Puchtler, der das Zustandekommen des Kooperationsvertrags gefördert hatte, und Sportkreisvorsitzender Jürgen Gemmer äußerten die Hoffnung, dass durch den Wettbewerb das Engagement der Schulen zunimmt. „Über das Sportabzeichen wird bei den Kindern frühzeitig das Interesse am Sport geweckt“, sagte Puchtler, „Und wenn dadurch die Sportvereine neue Mitglieder gewinnen, haben wir viel erreicht“, ergänzte Gemmer.

SBR-Präsidentin Monika Sauer wies in diesem Zusammenhang auf Neuerungen beim Sportabzeichen hin, die verstärkt darauf abzielen, die motorischen Grundfähigkeiten bei Kindern zu schulen. „Dies ist ein wichtiger Beitrag für eine gesunde Entwicklung“, sagte Sauer. Die Unterteilung in die Leistungsklassen Gold, Silber und Bronze fördere zudem den Wettbewerb und den Ehrgeiz. „Es ist heute nicht mehr so, dass ich einfach mal das Sportabzeichen mache. Dafür muss ich auch trainieren.“

Ob die Kooperation schnell Früchte trägt, wird sich im nächsten Frühjahr zeigen, wenn die Sportabzeichen-Bilanz des Sportbundes Rheinland vorliegt. Im vergangenen Jahr wurden im Sportkreis Rhein-Lahn 713 Sportabzeichen abgelegt, davon fast 500 von Kindern und Jugendlichen. „Da besteht noch viel Luft nach oben“, waren sich die Partner einig.

Im Detail

Derzeit kooperiert der Sportbund Rheinland beim Sportabzeichen mit der Kreissparkasse Bitburg (Sportkreis Bitburg-Prüm), Kreissparkasse Birkenfeld (Sportkreis Birkenfeld), Sparkasse Westerwald-Sieg (Sportkreis Westerwald und Sportkreis Altenkirchen) sowie der Nassauischen Sparkasse (Sportkreis Rhein-Lahn). Gespräche werden mit drei weiteren Sparkassen in drei Sportkreisen geführt.

 

BILDUNTERZEILE: Freudige Gesichter nach der Vertragsunterzeichnung (v.r): SBR-Präsidentin Monika Sauer, Landrat Frank Puchtler, Naspa-Vorstandsmitglied Michael Baumann und Sportkreisvorsitzender Jürgen Gemmer. Foto: Kreisverwaltung Rhein-Lahn

 

1 -2
09.08.2018 - Langner und Puchtler: Herausforderungen gemeinsam angehen
Langner und Puchtler: Herausforderungen gemeinsam angehen
Zu einem ersten „offiziellen“ Gespräch zwischen dem neuen Koblenzer Oberbürgermeister David Langner und Landrat Frank Puchtler kam es jetzt im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises. Bei dem „Gespräch auf Augenhöhe“ (wie Oberbürgermeister Langner betonte) ging es um Themen, die für beide Seiten – Stadt wie Landkreis – von großer Bedeutung sind: öffentlicher Personennahverkehr, Bundesgartenschau, die Initiative „Regiopolregion“, die medizinische Versorgung oder das Standortmarketing.» mehr...
09.08.2018 - Senioren wandern durch das Jammertal
Zu einer Wanderung rund um Herold und ins Jammertal lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros des Rhein-Lahn-Kreises, „Die Brücke“, am Mittwoch, 29. August 2018, ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Gasthof Dörsbachhöhe, Lahnstraße 5, 56368 Herold.» mehr...
09.08.2018 - Totes Schaf am Lahnufer „entsorgt“
Ein totes schwarzes Schaf wurde am vergangenen Montag am Dausenauer Lahnufer gefunden. Neben dem Schaf lag ein großer blauer Müllbeutel. Vermutlich ist der Tierkörper am Sonntagabend oder in der Nacht, eventuell auch in den frühen Morgenstunden des Montags dort abgelegt worden. Es besteht die Möglichkeit, dass das Schaf von der Lahnstraße aus über das Geländer zur Lahn hin gehoben und fallen gelassen wurde.» mehr...
09.08.2018 - Rund um die Sicherheit: Rhein-Lahn-Akademie erfreute sich guter Resonanz
Rund um die Sicherheit: Rhein-Lahn-Akademie erfreute sich guter Resonanz
„Rund um die Sicherheit“: Das war das Thema der zweiten Rhein-Lahn-Akademie im Hause der Kreisverwaltung. Trotz der hohen Temperaturen nutzten viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance, sich zu informieren und lauschten dem Vortrag von Kreisfeuerwehrinspekteur Guido Erler.» mehr...
09.08.2018 - Änderungen bei der Entsorgung von Elektrogeräten beachten
Noch mehr elektrische Geräte als bisher dürfen ab 15. August 2018 nicht mehr über den Hausmüll entsorgte werden. Darunter fallen z. B. auch Badschränke mit beleuchtetem Spiegel oder elektronisch verstellbare Fernsehsessel. Dies teilt die Rhein-Lahn Abfallwirtschaft jetzt mit. Hintergrund ist das Inkrafttreten des „offenen Anwendungsbereichs“ (engl. „Open Scope“) des Elektrogesetzes. Mit diesem Elektrogesetz wird die Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Elektro-Altgeräten geregelt.» mehr...
09.08.2018 - Beirat für Migration und Integration spricht über Projekte und Veranstaltungen
Die Aussprache über weitere Projekte und künftige Veranstaltungen steht im Mittelpunkt der Sitzung des Beirates für Migration und Integration des Rhein-Lahn-Kreises, die am Donnerstag, 16. August 2018, um 18 Uhr im kleinen Sitzungssaal der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, stattfindet. Daneben stehen noch eine Einwohnerfragestunde, ein Bericht über das Integrations-Fußballspiel in Nassau sowie Finanzangelegenheiten auf der Tagesordnung.» mehr...
09.08.2018 - Kreismusikschule Rhein-Lahn bietet Schnupperstunden an
Spielen und vor allem Nachmachen, so lernen Kinder ihre Welt zu entdecken. Mit Musik geht das besonders gut, denn Kinder haben von Natur aus Spaß an Klängen, Rhythmus und Bewegung. In der elementaren Musikerziehung werden die Kleinen spielerisch an die Musik herangeführt, und gleichzeitig werden die kreativen und motorischen Fähigkeiten der Kinder gefördert. Daher bietet die Kreismusikschule Rhein-Lahn wieder neue Kurse für die Jüngsten an.» mehr...
09.08.2018 - Fortbildung in der Kindertagespflege wird im Rhein-Lahn-Kreis großgeschrieben
Kindertagespflege ist eine gleichwertige familiennahe Alternative zur Kindertagesstätte bzw. -krippe. Unerlässlich dabei ist es, dass gut qualifizierte Kindertagespflegepersonen die Betreuung übernehmen. Daher bietet die Kreisverwaltung für diesen Personenkreis ein umfangreiches Qualifizierungs- und Fortbildungsanbot an. So ist z. B. für 2019 erneut ein Qualifizierungslehrgang im Umfang von 210 Unterrichtseinheiten plus 40 Stunden Praktikum geplant.» mehr...
27.07.2018 - Landrat Puchtler: Kommunalwahlen 2019 im Blickfeld
Landrat Puchtler: Kommunalwahlen 2019 im Blickfeld
Die Kommunalwahlen 2019 werfen ihren Schatten voraus: Der Landeswahlleiter und zugleich Leiter des Statistischen Landesamtes, Marcel Hürter, besprach mit Landrat Frank Puchtler in dessen Funktion als Kreiswahlleiter die Vorbereitungen für die Wahlen im kommenden Jahr. Die rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen finden 2019 wieder am Tag der Europawahl statt, also am Sonntag, 26. Mai 2019. » mehr...