08.09.2017 - Große Katastrophenübung im Rhein-Lahn-Kreis

Nr. 204 / Rhein-Lahn-Kreis. Eine große Kommunikations- und Verlegeübung mit allen Einheiten des Brand-und Katastrophenschutzes führt der Rhein-Lahn-Kreis am Samstag, 23. September 2017, durch. Beteiligt sind dabei der Gefahrstoffzug, die Schnelleinsatzgruppe, die Kreisbereitschaft des Rhein-Lahn-Kreises, das Technische Hilfswerk, der Bundesverband der Rettungshundestaffeln und das Kreisverbindungskommando. Rund. 35 Fahrzeuge werden im Übungszeitraum zwischen 7.30 und 14 Uhr im Einsatz sein.

Für die Übung werden vier Bereitstellungsräume im Kreisgebiet eingerichtet, die von eigens dafür geschulten Einheiten geführt werden. Diese befinden sich in Holzhausen, in St. Goarshausen, in Katzenelnbogen und in Lahnstein. Die Aufgabe ist, dass die Einheiten ihre Fahrzeuge auf vorgegebenen Fahrstrecken zu den Bereitstellungsräumen verlegen. Geleitet  wird die Übung von der Führungsgruppe der Technischen Einsatzleitung. Gleichzeitig soll die Kommunikation über das vorgegebene Digitalfunkkonzept getestet werden. Ein Hinweis für andere Verkehrsteilnehmer: Die Kreisbereitschaft mit insgesamt acht Fahrzeugen bewegt sich im „geschlossenen Marschverband“ fort, das heißt: Die acht Fahrzeuge fahren – mit Blaulicht! – höchstens 40 km/h schnell und sind als ein (!) Fahrzeug anzusehen.

Zum Abschluss treffen alle Einheiten beim Technischen Hilfswerk, Ortsverband Lahnstein, zur Auswertung der Übung ein. Die Einsatzleitung bittet die Bevölkerung für etwaige Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

1 -2  |   Zum Archiv
05.01.2018 - Gesunde Füße sind Thema beim Sportmedizinischen Forum
Die menschlichen Füße leisten Schwerstarbeit: Im Laufe eines Lebens tragen sie ihren Besitzer durchschnittlich viermal um die Erde. Das haben Wissenschaftler herausgefunden. Und bei Sportlern ist diese Strecke häufig noch länger. Gesunde Füße sind deshalb eine Grundvoraussetzung für gesunden Sport. Das Thema „Auf gesunden Füßen“ war deshalb für das Sportmedizinische Forum Rhein-Lahn schon lange fällig und in diesem Jahr widmet sich das Forum voll und ganz dem menschlichen Fuß.» mehr...
05.01.2018 - Die Spannung steigt: Wer kriegt die Rhein-Lahn-Kapp?
Die Spannung steigt: Wer kriegt die Rhein-Lahn-Kapp?
Viele Vertreter der Karnevalsvereine und Möhnenclubs aus dem Rhein-Lahn-Kreis werden am 19. Januar um 19.30 Uhr Bad Emser Kurtheater zu ihrem 16. Kreisnarrentreffen des Rhein-Lahn-Kreises zusammenkommen. Landrat Frank Puchtler freut sich, dass dieses Treffen sich in all den Jahren zur größten Veranstaltung des Kreises entwickelt hat und dass sich dort Vertreter der kommunalen und Landespolitik und der regionalen Wirtschaft mit den Vereinsvertretern treffen um ein abwechslungsreiches närrisches Programm zu erleben. » mehr...
05.01.2018 - Landrat Puchtler: Mittelrhein-Alternativtrasse muss in den vordringlichen Bedarf
Als im vergangenen Jahr der Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP) beschlossen wurde, kam die Alternativtrasse für den Güterverkehr im Mittelrheintal lediglich in den „potentiellen Bedarf“. Diese Entscheidung stieß damals in der Region auf viel Unverständnis. Die große Hoffnung, dass eine dringend benötigte lärmentlastende Alternativtrasse in den vordringlichen Bedarf des Bundes aufgenommen würde, wurde enttäuscht. Jetzt setzt sich Landrat Puchtler erneut für die Hochstufund der Alternativtrasse für das Mittelrhein ein.» mehr...
05.01.2018 - Harmonischer Heiligabendtreff in der AWO-Begegnungsstätte
Harmonischer Heiligabendtreff in der AWO-Begegnungsstätte
„Es ist so heimelig hier“, stellte die Leiterin des Seniorenbüros „Die Brücke“, Uschi Rustler, beim Heiligabendtreff in der AWO-Begegnungsstätte in Nassau fest. Vor Jahren habe der Treff mit zehn Gästen begonnen, inzwischen zähle man an die fünfzig Gäste. Dies sei ein Zeichen, dass immer mehr Menschen den Weihnachtsabend nicht alleine, sondern in Gemeinschaft verbringen wollen.» mehr...