26.10.2017 - Feuerwehrleute für langjährigen Dienst ausgezeichnet

Nr. 239  / Rhein-Lahn-Kreis. „Applaus, Applaus“ für die verdienten Wehrleute: Der elfjährige Philipp Matzat aus Nassau sorgte mit seiner pianistischen Interpretation des gleichnamigen Stückes der „Sportfreunde Stiller“ für  den passenden (und von allen Zuhörern umjubelten) Einstieg in die Feierstunde zu Verleihung der „Goldenen Feuerwehrehrenzeichen“ im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises. Gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur Guido Erler und dessen Stellvertreter Lars Ritscher hat Landrat Frank Puchtler diese hohe Auszeichnung, die vom Land Rheinland-Pfalz für 35- und 45-jährige aktive und pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr verliehen wird, an insgesamt 36 Wehrleute aus dem Rhein-Lahn-Kreis übergeben.

Landrat Puchtler und Kreisfeuerwehrinspekteur Erler nutzten die Gelegenheit, um den Wehrleuten ihren persönlichen Dank auszusprechen. Dieses hohe persönliche und ehrenamtliche Engagement über mehrere Jahrzehnte hinweg, sei durch nichts zu ersetzen. Erler wies aber auch daraufhin, dass die Zahl der in der Feuerwehr Aktiven auch im Rhein-Lahn-Kreis langsam zurückgehe und es daher nötig sei, weiter daran zu arbeiten, die Feuerwehr attraktiv für junge Leute zu machen bzw. zu erhalten.

Für 35 Jahre aktive Feuerwehrtätigkeit wurden geehrt: VG Bad Ems: Bernd Feldpausch (Bad Ems), Carsten Reifert (Bad Ems) , Markus Schneider (Frücht); VG Diez: Dirk, Kaltheier (Cramberg), Holger Wenig (Dörnberg); VG Hahnstätten: Dieter Hofmann (Hahnstätten), Marco Ohl (Hahnstätten); VG Katzenelnbogen: Detlef Ebertshäuser (Biebrich), Helmut Gärtner (Mittelfischbach), Rainer Koch (Oberfischbach), Wolfgang Pfeifer (Oberfischbach), Volker Schweitzer (Mittelfischbach); VG Loreley: Carsten Schladt (Kamp-Bornhofen), Dieter Drill (Reitzenhain), André Kimpel (Kaub), Markus Preus (St. Goarshausen); VG Nastätten: Frank Blum (Bogel), Jürgen Klein (Niederbachheim), Frank Nennstiel (Lipporn), Maik Ullmann (Himmighofen), Stefan Wöll (Oberbachheim).

Für 45 Jahre aktive Feuerwehrtätigkeit wurden geehrt: VG Bad Ems: Klaus-Dieter Plaggenmeier (Arzbach, Wehr Bad Ems), Klaus Schäfer (Fachbach), Peter Schleider (Fachbach, Wehr Bad Ems); VG Diez: Michael Reusch (Holzheim), Jürgen Winkler (Altendiez); VG Loreley: Günter Schneider (Prath), Bernd Wienß (Lierschied); VG Nassau: Armin Schäfer (Geisig); VG Nastätten: Werner Emmel (Endlichhofen), Dieter Hendorf (Marienfels), Wilfried Heuser (Oberbachheim), Wilfried Nickel (Endlichhofen), Peter Rößler (Hunzel), Wolfgang Sommer (Marienfels), Hartmut Stricker (Niederwallmenach).

Hohe Auszeichnungen erhielten 36 Wehrleute aus dem Rhein-Lahn-Kreis.

BILDUNTERZEILE:

36 Wehrleuten aus dem Rhein-Lahn-Kreis konnte Landrat Frank Puchtler jetzt das „Goldene Feuerwehrehrenzeichen“ überreichen

12.01.2018 - Wettbewerb „Potenziale heben“ läuft
Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium hat den Wettbewerb „Potenziale heben“ gestartet. Darauf weisen Landrat Frank Puchtler und die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn hin. Die aktuelle Initiative richtet sich an alle Städte und Gemeinden, in denen Gewerbe-, Industrie- und sonstige Brachen zur Entwicklung anstehen. » mehr...
12.01.2018 - Thema beim Wirtschaftsforum: Integration durch Ausbildung
Unternehmen des Rhein-Lahn-Kreises über Chancen der Ausbildung von geflüchteten Menschen zu informieren, ist das Ziel des „Rhein-Lahn-Wirtschaftsforums: Ausbildung von Migranten und Geflüchteten“ am Dienstag, 23. Januar 2018, um 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems. » mehr...
12.01.2018 - Abfallgebühren-Bescheide werden verschickt
In Kürze werden an die Grundstückseigentümer im Rhein-Lahn-Kreis wieder die Bescheide über die Abfallgebühren versandt. Fällig wird die Gebühr wie üblich in zwei Teilraten und zwar zum 1. März und 1. September 2018. Wichtigste Nachricht: Die Abfallgebühren bleiben auch im Jahr 2018 stabil.» mehr...
12.01.2018 - Demenz-Netzwerk eröffnet Internet-Plattform
Demenz-Netzwerk eröffnet Internet-Plattform
„Ich hätte mir gewünscht, dass es dieses Angebot schon gegeben hätte, als bei meinem verstorbenen Mann die Krankheit begonnen hat; das hätte mir noch mehr weitergeholfen“, sagte Margarethe Linkenbach sehr bewegt, als sie jetzt Landrat Frank Puchtler mit Vertretern des Demenz-Netzwerks Rhein-Lahn den neuen Internet-Auftritt der Kooperationspartner vorstellte.» mehr...
05.01.2018 - Gesunde Füße sind Thema beim Sportmedizinischen Forum
Die menschlichen Füße leisten Schwerstarbeit: Im Laufe eines Lebens tragen sie ihren Besitzer durchschnittlich viermal um die Erde. Das haben Wissenschaftler herausgefunden. Und bei Sportlern ist diese Strecke häufig noch länger. Gesunde Füße sind deshalb eine Grundvoraussetzung für gesunden Sport. Das Thema „Auf gesunden Füßen“ war deshalb für das Sportmedizinische Forum Rhein-Lahn schon lange fällig und in diesem Jahr widmet sich das Forum voll und ganz dem menschlichen Fuß.» mehr...
05.01.2018 - Die Spannung steigt: Wer kriegt die Rhein-Lahn-Kapp?
Die Spannung steigt: Wer kriegt die Rhein-Lahn-Kapp?
Viele Vertreter der Karnevalsvereine und Möhnenclubs aus dem Rhein-Lahn-Kreis werden am 19. Januar um 19.30 Uhr Bad Emser Kurtheater zu ihrem 16. Kreisnarrentreffen des Rhein-Lahn-Kreises zusammenkommen. Landrat Frank Puchtler freut sich, dass dieses Treffen sich in all den Jahren zur größten Veranstaltung des Kreises entwickelt hat und dass sich dort Vertreter der kommunalen und Landespolitik und der regionalen Wirtschaft mit den Vereinsvertretern treffen um ein abwechslungsreiches närrisches Programm zu erleben. » mehr...
05.01.2018 - Landrat Puchtler: Mittelrhein-Alternativtrasse muss in den vordringlichen Bedarf
Als im vergangenen Jahr der Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP) beschlossen wurde, kam die Alternativtrasse für den Güterverkehr im Mittelrheintal lediglich in den „potentiellen Bedarf“. Diese Entscheidung stieß damals in der Region auf viel Unverständnis. Die große Hoffnung, dass eine dringend benötigte lärmentlastende Alternativtrasse in den vordringlichen Bedarf des Bundes aufgenommen würde, wurde enttäuscht. Jetzt setzt sich Landrat Puchtler erneut für die Hochstufund der Alternativtrasse für das Mittelrhein ein.» mehr...
05.01.2018 - Harmonischer Heiligabendtreff in der AWO-Begegnungsstätte
Harmonischer Heiligabendtreff in der AWO-Begegnungsstätte
„Es ist so heimelig hier“, stellte die Leiterin des Seniorenbüros „Die Brücke“, Uschi Rustler, beim Heiligabendtreff in der AWO-Begegnungsstätte in Nassau fest. Vor Jahren habe der Treff mit zehn Gästen begonnen, inzwischen zähle man an die fünfzig Gäste. Dies sei ein Zeichen, dass immer mehr Menschen den Weihnachtsabend nicht alleine, sondern in Gemeinschaft verbringen wollen.» mehr...