09.03.2018 - Neue Broschüre stellt heimische Fledermausarten vor

Nr. 051 / Rhein-Lahn-Kreis. Viel hat sich getan auf dem Gebiet der Fledermausforschung, seit die erste Broschüre des Zweckverbandes Naturpark Nassau über Fledermäuse im Jahr 1992 erschienen ist. So konnten durch die Weiterentwicklung von Ultraschalldetektoren vertiefende Untersuchungen im Freiland durchgeführt werden, wodurch das Wissen über das Vorkommen der Arten im Naturpark enorm gewachsen ist. Die Naturschutzexperten Manfred Braun und Rolf Klenk haben dieses Wissen jetzt in der neuen Broschüre „Fledermäuse im Naturpark Nassau“ veröffentlicht.

Die Experten zeigen darin auf, dass zwar einige Arten aus dem Gebiet des Naturparks verschwunden sind, aber auch neue entdeckt werden konnten. Doch die empirische Forschung ist nur ein Bestandteil der Arbeit des Naturparks Nassau. So werden jedes Jahr im August und September die mittlerweile rund 600 aufgehängten Fledermauskästen durch Mitarbeiter des Zweckverbandes und Rolf Klenk vom Arbeitskreis Fledermausschutz hinsichtlich der Bestandsentwicklung kontrolliert und auch gesäubert. Diese Kästen hängen u.a. im Mittelrheingebiet, in Lahnstein, Becheln, Nassau, Hömberg, Singhofen und Cramberg sowie auf der Montabaurer Höhe, aber auch außerhalb der Naturparkgrenzen im Rhein-Lahn-Kreis.

Neben der Bestandskontrolle ist es außerdem wichtig, das Interesse einer breiten Öffentlichkeit für die ungewöhnlichen Tiere zu wecken. Zahlreiche der Legenden, die sich um die nachtaktiven Flattermänner ranken, konnten inzwischen wissenschaftlich widerlegt werden. Die Furcht, die früher in der Bevölkerung allgemein verbreitet war, ist heute einer gesteigerten Faszination gewichen. Das ist nicht verwunderlich, sind Fledermäuse doch ganz besondere Lebewesen. Die Säugetiergruppe bildet mit den Flughunden die Ordnung der Fledertiere. Sie sind die einzigen Säugetiere und neben den Vögeln die einzigen Wirbeltiere, die aktiv fliegen können.

Weltweit gibt es rund 900 Fledermausarten. In Deutschland flattern 25 unterschiedliche Fledermausarten durch die Nacht. Von 22 Arten in Rheinland-Pfalz sind derzeit 19 im Naturpark Nassau nachgewiesen. Bei der Kastenkontrolle wurden beispielsweise Kleinabendsegler, Bechstein-, Zwerg- und Fransenfledermaus sowie Braunes Langohr und Großes Mausohr dokumentiert.

Die 24-seitige Broschüre über die Fledermäuse im Naturpark wurde mit fantastischen Aufnahmen, die Rolf Klenk zur Verfügung gestellt hat, reich bebildert. Vorgestellt und beschrieben werden die heimischen Fledermausarten, deren Lebensräume und die Möglichkeiten, wie sie geschützt werden können. Das informative Heft, welches durch einen gesonderten Druckkostenzuschuss des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums gefördert wurde, wird u.a. in den Schulen innerhalb des Naturparks Nassau verteilt und kann in der Geschäftsstelle des Naturparks Nassau, Bachstraße 4, 56377 Nassau, oder per E-Mail an info@naturparknassau.de bestellt werden. In den Kreisverwaltungen des Rhein-Lahn-Kreises und des Westerwaldkreises liegt sie auch zum Mitnehmen aus.

Die neue Broschüre des Naturparks Nassau ist da.

BILDUNTERZEILE:

Von links: Ursula Braun, Rolf Klenk, Manfred Braun, Naturpark-Geschäftsführer Stefan Eschenauer und der stellvertretende Vorsitzende des Zweckverbands Naturpark Nassau, Landrat Frank Puchtler, stellten die Broschüre „Fledermäuse im Naturpark Nassau“ jetzt vor.

1 -2
20.06.2018 - Gästeticket jetzt auch im Rhein-Lahn-Kreis erhältlich
Künftig ist das VRM-Gästeticket auch im Rhein-Lahn-Kreis erhältlich: Mit diesem Gästeticket können alle, die in den Hotels und Pensionen im Kreisgebiet übernachten, im gesamten nördlichen Rheinland-Pfalz kostenlos mit Bus und Bahn fahren. Landrat Frank Puchtler und der Geschäftsführer des Verkehrsverbunds Rhein-Mosel (VRM), Stephan Pauly, unterzeichneten jetzt den entsprechenden Grundlagenvertrag.» mehr...
20.06.2018 - Jugendzahnpflege: Zwölf Gewinnerklassen prämiert
Auch in diesem Jahr prämierte die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Rhein-Lahn-Kreis im Rahmen ihres jährlichen Wettbewerbes wieder Grundschulen im Rhein-Lahn-Kreis mit jeweils 100 Euro pro Gewinner-Klasse. Zwölf Klassen können sich nun über die Prämie freuen.» mehr...
20.06.2018 - Rhein-Lahn-Kreis richtet in Bad Schwalbach den Erlebnistag “Limes Live” aus
Rhein-Lahn-Kreis richtet in Bad Schwalbach den Erlebnistag “Limes Live” aus
Schon seit elf Jahren gibt es im Rhein-Lahn-Kreis an jedem dritten Sonntag im September den Limes-Erlebnistag „Limes Live“ an wechselnden Orten entlang des Limes. In diesem Jahr aber wird am 15./16. September die Landesgartenschau in hessischen Bad Schwalbach zum Spielort für den Limes-Erlebnistag. » mehr...
13.06.2018 - Schüler malten Bilder zum Thema “Europa”
Schüler malten Bilder zum Thema “Europa”
„Denk mal – worauf baut Europa?" war das Motto des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs, den die Europa Union seit vielen Jahrzehnten – insgesamt ist es bereits der 65. Wettbewerb! – auch im Rhein-Lahn-Kreis veranstaltet. Schülerinnen und Schüler waren dabei aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema „Europäisches Kulturerbejahr 2018“ auseinanderzusetzen. Der Erfolg spricht für sich und dürfte allen Europaskeptikern ein wenig Hoffnung machen: Insgesamt 809 Arbeiten wurden eingereicht! » mehr...
13.06.2018 - Rhein-Lahn-Wirtschaftsforum: Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
In Zeiten des steigenden Bedarfs an Fachkräften sollten Unternehmen im „Rennen um die besten Köpfe“ verstärkt die kostenfreie Vermittlungsdienstleistung des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr (BFD) nutzen. Einen ausführlichen Überblick über den BFD und seine Leistungen gibt das „Rhein-Lahn-Wirtschaftsforum: Berufsförderungsdienst der Bundeswehr – Fachkräftepotenziale nutzen“ am Montag, 25. Juni.2018, um 17.30 Uhr, im Sitzungssaal des Kreishauses in Bad Ems.» mehr...
13.06.2018 - Dieses Mal in Dachsenhausen: Senioren singen wieder Volkslieder
Zum beliebten Volkslieder-Singen lädt der Förderverein des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 20. Juni 2018, nach Dachsenhausen ins Bürgerhaus ein. Los geht es um 14.30 Uhr, das Ende ist gegen 17 Uhr geplant. Der Teilnehmerbeitrag einschließlich Kaffee und Kuchen beträgt 8 Euro. Mit dabei sind u.a. der Seniorenchor unter der Leitung von Werner Honig und ein musikalischer Überraschungsgast.» mehr...
13.06.2018 - Senioren wandern zur Wisperquelle bei Kemel
Zu einer Wanderung in Heidenrod-Kemel lädt diie Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 27. Juni 2018, ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz an der ehemaligen Taunuskaserne. Die Wanderstrecke führt Richtung Aulbachtal, vorbei am Kemeler Stauweiher und dann Richtung Springen durch den Wald zur dicken Linde und zur Wisperquelle. Von dort geht es Richtung Gewerbegebiet mit einem Abstecher zum Waldlehrpfad der Heidenroder Waldjugend und zum Römerturm. » mehr...
13.06.2018 - Ortsdurchfahrt Herold ist wieder freigegeben
Seit Freitag, 8. Juni 2018, um 18 Uhr ist die Ortsdurchfahrt Herold (Kreisstraße 40) wieder frei! Wie der Landesbetrieb Mobilität mitteilte, konnten die Ausbauarbeiten innerhalb der Ortslage im Laufe des Freitags abgeschlossen werden, so dass die Strecke wieder für den Verkehr geöffnet werden konnte.» mehr...
13.06.2018 - Rhein-Lahn-Akademie: Alles rund um die KiTa
Vieles „rund um die KiTa“ ist den meisten Bürgerinnen und Bürgern, und auch denen, die fast täglich damit zu tun haben, oft nur vage bekannt: Welche rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen bestimmen die KiTa-Landschaft? Wie finanziert sich eine KiTa? Wer ist eigentlich für was zuständig? Hier will die Rhein-Lahn-Akademie Abhilfe schaffen: Am Donnerstag, 28. Juni 2018, werden die Experten der Kreisverwaltung die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge „rund um die KiTa“ erläutern.» mehr...