23.03.2018 - Am „Girls- and Boy-Day“ die Kreisverwaltung erkunden

Nr. 066 / Rhein-Lahn-Kreis. Anlässlich des bundesweiten „Girls- und Boys-Day“ am Donnerstag, 26. April 2018, bietet die Gleichstellungsstelle der Rhein-Lahn-Kreises interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Kreisverwaltung. Der „Girls- und Boy-Day“ will dazu beitragen, dass sich Schülerinnen und Schüler nicht nur für die typisch weiblichen bzw. typisch männlichen Berufe entscheiden, sondern auch Berufsfelder kennen lernen, die sie vielleicht sonst nicht in Betracht ziehen würden.
Beim Aktionstag in der Kreisverwaltung soll die Arbeit der einzelnen Abteilungen – von der Lebensmittelüberwachung über die Führerschein- und Kfz-Anmeldestelle bis hin zu den  Gesundheits-, Veterinär- oder Bauabteilungen – vorgestellt werden. Ziel ist es auch, die Vielseitigkeit innerhalb der Verwaltung zu verdeutlichen, denn die Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassen ein weites Spektrum: von der Verwaltungsfachkraft zu technisch orientierten oder medizinisch-technischen Berufen, von den sozialen Berufe bis hin zum Juristeni/der Juristin.
Insgesamt stehen 30 Plätze für die „Begehung“ der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises am Donnerstag, 26. April, von 9 bis 13 Uhr zur Verfügung.
Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich bei Alice Berweiler-Kaufmann, Gleichstellungsbeauftragte, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, Telefon: 02603/ 972-285 oder gleichstellung@rhein-lahn.rlp.de anmelden.
Auch Unternehmen können sich gerne erkundigen, um eigene Angebote zur Verfügung zu stellen.
Grundsätzlich gilt: Zur Freistellung vom Unterricht muss ein Freistellungsantrag ausgefüllt werden. Dieser ist online abrufbar unter www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de.

1 -2
13.07.2018 - Landrat unterstützt Jugend-Engagement-Wettbewerb
"Sich einmischen – was bewegen!“ Landrat Frank Puchtler unterstützt nachdrücklich den Aufruf der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer zur Teilnahme am Jugend-Engagement-Wettbewerb. Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre können hierbei Projektideen einreichen und eine finanzielle Unterstützung für die Umsetzung erhalten.» mehr...
13.07.2018 - Senioren erhielten viele Anregungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter
Senioren erhielten viele Anregungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter
„Wir haben viele positive Eindrücke gewonnen", berichtet Jürgen Ruthard, Vorsitzende des Fördervereins des Seniorenbüros „Die Brücke“, der zusammen mit vielen weiteren Seniorinnen und Senioren aus dem Rhein-Lahn-Kreis den 12. Deutschen Seniorentag in der Dortmunder Westfalenhalle besucht hat. „Es gab eine Fülle von Anregungen für aktives und selbstbestimmtes Altern“, so Ruthard weiter.» mehr...
13.07.2018 - Rhein-Lahn-Akademie – Rund um die Sicherheit
Mit hohem Einsatz bringen sich Feuerwehr, THW, DLRG, BRH, Rettungshundestaffel, Malteser Hilfsdienst, DRK, Notfallseelsorge und Polizei für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserem Rhein-Lahn-Kreis ein. Wissenswertes rund um das zentrale Thema „Sicherheit“ bietet die Rhein-Lahn-Akademie.» mehr...
13.07.2018 - Jobcenter Rhein-Lahn sieht sich auf einem guten Weg
Jobcenter Rhein-Lahn sieht sich auf einem guten Weg
Arbeitslose Menschen und ihre Familien begleiten, ihren Lebensunterhalt sichern und sie in Beschäftigung bringen: Das sind die Kernaufgaben des Jobcenters Rhein-Lahn. Dass sie erfolgreich gelöst werden, liegt nicht zuletzt am konstruktiven Miteinander. Die gemeinsame Einrichtung wird getragen von der Agentur für Arbeit Montabaur und dem Rhein-Lahn-Kreis. Jetzt konnten Agenturchef Elmar Wagner, und Landrat Frank Puchtlereine positive Bilanz ziehen. » mehr...
06.07.2018 - Senioren wandern rund um Eppenrod
Erneut gehen die Senioren auf Wanderschaft, dieses Mal rund um Eppenrod. Am Mittwoch, 25. Juli 2018, trifft sich die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ um 10 Uhr am Waldsportplatz „In der Hasel“ in Eppenrod, um von dort zunächst durch die Gemeinde und dann zu Windrädern zu gehen. Hier wartet bei gutem Wetter ein schöner Ausblick über den Westerwald und zum Taunus.» mehr...
06.07.2018 - Neue Ausgabe des Seniorenmagazins „Spätlese“ erschienen
Die neue Ausgabe der „Spätlese“ ist da! Das Seniorenbüro „Die Brücke“ des Rhein-Lahn-Kreises weist darauf hin, dass das rheinland-pfälzische Seniorenmagazin, das bereits im 25. Jahrgang erscheint, ab sofort im Kreishaus in Bad Ems sowie auch in den Verbandsgemeindeverwaltungen und der Stadt Lahnstein zur kostenlosen Mitnahme ausliegt.» mehr...
06.07.2018 - Lions-Club Diez unterstützt das Team Jugendpflege/Jugendschutz
Lions-Club Diez unterstützt das Team Jugendpflege/Jugendschutz
Erneut konnte jetzt Landrat Frank Puchtler (Mitte) vom Lions-Club Diez einen Scheck in Höhe von 3000 Euro entgegennehmen. Der neue Präsident des Diezer Lions-Clubs, Prof. Dr. Friedhelm Jürgensmaier (links), und sein Vorgänger Arnold Baschczyk (rechts) unterstützen mit dem Geld das Team Jugendpflege/Jugendschutz der Kreisverwaltung. » mehr...
06.07.2018 - Kreisgesundheitskonferenz im Rhein-Lahn-Kreis gestartet
Kreisgesundheitskonferenz im Rhein-Lahn-Kreis gestartet
Als erste ständige Kreisgesundheitskonferenz im Land Rheinland-Pfalz ist im Rhein-Lahn-Kreis die Kreisgesundheitskonferenz gestartet. Vertreter der Kliniken, der Ärzteschaft, Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Sozialverbände, der Gesundheitsbehörden, des Ministeriums, des Apothekerverbands und des Kreistages trafen sich auf Einladung von Landrat Frank Puchtler im Kreishaus, um über die aktuelle Lage und Entwicklungen in der Gesundheitsversorgung im Rhein-Lahn-Kreis zu beraten.» mehr...
06.07.2018 - Rund um die Kita: Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie stieß auf großes Interesse
Rund um die Kita: Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie stieß auf großes Interesse
Ein großer Erfolg war die erste Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie, die sich dem Thema „Rund um die KiTa“ widmete. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren gekommen und zeigten sich – so die Stimmen im Anschluss an die Veranstaltung – sehr zufrieden mit der praxisnahen Vermittlung dieses komplexen Themas durch die Fachreferenten der Kreisverwaltung.» mehr...