Unterhaltsvorschuss

Seite ausdrucken

Unterhaltsvorschuss 

Der Unterhaltsvorschuss ist eine Leistung des Staates für Alleinerziehende (ledig, verwitwet, geschieden oder von Ihrem Ehegatten dauernd getrennt)  mit Kindern, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und der unterhaltspflichtige Elternteil keinen oder nicht in vollem Umfang Unterhalt zahlt.

Für Kinder ab Vollendung des 12. Lebensjahres kommen Unterhaltsvorschussleistungen nur in Betracht, wenn Ihr Kind keine Leistungen nach dem SGB II bezieht bzw. durch den Unterhaltsvorschussbetrag die Hilfebedürftigkeit vermieden werden könnte oder Sie (der betreuende Elternteil) über ein monatliches Einkommen von mindestens 600,00 € brutto verfügen (ohne Kindergeld).

Mit dem Antrag auf Unterhaltsvorschuss sind in der Regel eine Geburtsurkunde des Kindes und eine Meldebescheinigung vorzulegen. 

Die Zuständigkeit der Sachbearbeiter richtet sich nach dem Familiennamen des Kindes. 

Ansprechpartner:

Frau Heidrich (A-J, Z),
Frau Forst (K-Q),
Frau Coronado (R-Y)

Die nachfolgend aufgeführten Dokumente stehen Ihnen im Adobe Format als pdf-Dateien zur Verfügung. Um diese Dateien anzeigen zu können, benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Adobe Reader. Diesen können Sie mit Klick auf das Logo herunterladen:

Merkblatt Unterhaltsvorschuss
Antrag auf Unterhaltsvorschussleistungen