Gewässer im Kreisgebiet

Seite ausdrucken

Wichtige Oberirdische Gewässer im Rhein-Lahn-Kreis

Die Lahn
Die Lahn
Die Lahn entspringt auf dem Ederkopf im Rothaargebirge 628 m über dem Meer und erreicht nach einem Lauf von 242 km Länge bei Lahnstein (NN + 61 m) den Rhein. Sie fließt in einem krümmungsreichen Verlauf von Nordosten nach Südwesten durch das Rheinische Schiefergebirge. Die Sommer- und Herbstmonate sind durch lang anhaltende Niedrigwasserstände gekennzeichnet. Hochwasser treten hauptsächlich im Frühjahr auf. Sie wachsen schnell an und laufen meist durch die zeitlich nachlaufende Welle von der Oberlahn verzögert ab. Das Einzugsgebiet der Lahn beträgt rund 6.000 km², davon in Rheinland-Pfalz 960 km² (~ 15 %). ..

Wichtige Zuflüsse der Lahn sind Ohm und Dill.
Die Lahn ist auf 68 km durch 12 Schleusen staugeregelt. Schifffahrt findet nur noch in Form von Freizeitschifffahrt statt.

Das Einzugsgebiet der Lahn beträgt rund 6.000 km², davon in Rheinland-Pfalz 960 km² (~ 15 %). Wichtige Zuflüsse der Lahn sind Ohm und Dill.
Die Lahn ist auf 68 km durch 12 Schleusen staugeregelt. Schifffahrt findet nur noch in Form von Freizeitschifffahrt statt.