Gewässer im Kreisgebiet

Seite ausdrucken

Wichtige Oberirdische Gewässer im Rhein-Lahn-Kreis

Der Doersbach
Der Doersbach
Der Dörsbach entspringt im westlichen Hintertaunus in der Gemarkung von Heidenrod-Mappershain und mündet beim Kloster Arnstein in Obernhof in die Lahn. Er fließt unter anderem durch die Unterzentren Heidenrod-Laufenselden und Katzenelnbogen. Sein Ober- und Mittellauf werden durch ein weites Muldental geprägt. Der Unterlauf dagegen ist ein enges Kerbtal mit starkem Gefälle zum Vorfluter hin und wird auch als Jammertal bezeichnet. Am Dörsbach verläuft einer der beliebtesten Wanderwege im Hintertaunus von Katzenelnbogen bis Obernhof, der Jammertalweg, sowie ein Abschnitt des Lahnhöhenwegs.

Der Name Dörsbach bedeutet vermutlich soviel wie Durstbach und bezieht sich auf seine Wasserarmut im Ober- und Mittellauf, die dadurch bedingt ist, dass das Tal nicht sehr tief eingeschnitten ist und somit über ein nicht allzu großes Wassereinzugsgebiet verfügt.