Geschichte

Seite ausdrucken

Portrait Rhein-Lahn-Kreises

Industrie und Handwerk
 
Der gemischtwirtschaftlich strukturierte Rhein-Lahn-Kreis ist industriell weniger stark geprägt. Es gibt insgesamt 28.829 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Zu den wichtigsten Industriezweigen gehören: Eisen-, Blech- und Metallwaren, Chemische Industrie, Herstellung von Kunststoffwaren, Elektrotechnik, Büromaschinen / DV-Geräte / Optik.
Die Handwerkesbetriebe stellen jeden dritten Arbeitsplatz. Sie beschäftigen insgesamt mehr als 7.500 Menschen und bieten darüber hinaus viele hundert Ausbildungsplätze.

Der gemischtwirtschaftlich strukturierte Rhein-Lahn-Kreis ist industriell weniger stark geprägt. Es gibt insgesamt 28.829 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Zu den wichtigsten Industriezweigen gehören: Eisen-, Blech- und Metallwaren, Chemische Industrie, Herstellung von Kunststoffwaren, Elektrotechnik, Büromaschinen / DV-Geräte / Optik.
Die Handwerkesbetriebe stellen jeden dritten Arbeitsplatz. Sie beschäftigen insgesamt mehr als 7.500 Menschen und bieten darüber hinaus viele hundert Ausbildungsplätze.